BSV-Pfäffikon - Medien- / Presseberichte

Pressemitteilungen

Foto-Galerie des BSVP


DV-2015, Medienbericht Zürcher Oberländer/Anzeiger von Uster

BSVP-Delegiertenversammlung

Das Heiget-Huus in Fehraltorf war Schauplatz der 104. Delegiertenversammlung des Bezirksschützenverbandes Pfäffikon (BSVP). Bezirkspräsident Werner Zberg (Kyburg) begrüsste die Delegierten aus den 18 Bezirksvereinen, die Ehrenmitglieder und die Gäste. Auch Fritz Lätsch, Vizepräsident des gastgebenden SV Fehraltorf, hiess die Schützen in Fehraltorf willkommen. Nach dem Apéro sorgte die Bauernkapelle Fehraltdorf (Leitung Roland Matt) für die Einstimmung auf den Abend. Gemeinderat Toni Fuchs stellte der Versammlung seine Gemeinde Fehraltorf vor. Die Zürcher Oberländer Gemeinde zählt noch 24 Landwirtschaftsbetriebe und es leben aktuell 6‘309 Einwohner und 140 Pferde in Fehraltorf.

Werner Zberg schlägt in seinem Jahresbericht 2014 kritische Töne an, insbesondere was die Beteiligung an den Veranstaltungen des Bezirks angeht. Alle statutarischen Geschäfte gingen reibungslos über die Bühne und auch die in schriftlicher Form abgegebenen Jahresberichte 2014 der Ressortchefs fanden in der Versammlung Zustimmung. Es sind die folgenden BSVP-Vorstandsmitglieder, die sich aktuell um die Geschicke des Bezirksverbandes kümmern: Werner Zberg (Präsident), Stefan Siegenthaler (Kassier), Claudia Meier (Aktuarin), Walter Müller (SM Gewehr), Willy Girschweiler (SM Pistole), Bruno Roost (GM-Chef), Adrian Hodel (Chef Jugendliche/Jungschützen), Christian Wismer (EDV Wettkämpfe). Ausserhalb des Vorstandes betreut Rahel Burri das Matchwesen, Kurt Wehrli ist Webmaster. Zu reden gab der vom Vorstand gestellte Antrag, mit den Bezirken Uster und Meilen Verhandlungen über einen möglichen Zusammenschluss zu führen. Insbesondere wurde der vorgesehene Fahrplan angezweifelt. Schliesslich gaben die Delegierten dem Vorstand mit grossem Mehr grünes Licht, die Verhandlungen über einen neuen Regionalverband fortzusetzen.

In der Vorschau auf die Schiesssaison 2015 wurde auf die üblichen Bezirksanlässe hingewiesen. In den beiden letzten Jahren konnte am Feldschiessen im Bezirk ein Beteiligungszuwachs verzeichnet werden. Walter Müller erwartet, dass dies auch dieses Jahr wieder möglich sein sollte. Zum Höhepunkt der Saison wird das Eidgenössische Schützenfest im Wallis. Adrian Hodel berichtete, dass im Hinblick auf das „Eidgenössische“ eine Gruppe mit Jugendlichen und Jungschützen aus dem Bezirk die intensiven Trainingseinheiten des Kantonalverbandes mitmacht. Die Besten werden am „Tag der Jugend“ im Wallis dabei sein. Die Delegiertenversammlung ist auch immer der Ort, an dem Sieger der vergangenen Saison geehrt werden und die verschiedenen Auszeichnungen abgegeben werden. Eine Verdienstmedaille, Match- und Jungschützenauszeichnungen, Feldmeisterschaftsmedaillen und die Wanderpreise des Bezirksschiessens fanden so ihre Empfänger. Die nächste BSVP-Delegiertenversammlung wird vom SV Sternenberg organisiert. Sie findet am 18. März 2016 in Sternenberg statt.



Zurück